Produkte

LOex Sensorarmaturen für den Waschtisch, das Spülbecken, die aus dem Wissen um die besonderen Anforderungen im gewerblichen Einsatz von uns entwickelt und in Deutschland gebaut werden. Es ist die Erfüllung individueller Ansprüche gepaart mit den Vorteilen hoher Standardisierung.

Sie sind konform mit HACCP, Hygieneverordnungen, EU- und RKI- (Robert-Koch-Institut) Richtlinien (siehe dazu unsere Seite Hygiene).

Sie bieten maximale Betriebssicherheit: Dampfstrahlsichere Elektronik mit inliegendem Trafo in IP65 und manipulationssicherer Untertisch-Mischung. Vandalensicher. Mittels eines Schalters ist die automatische Hygienespülung zu- und abschaltbar.

Bei den Modellen wird auf den weitgehendsten Einsatz von umweltfreundlichem Niedervolt-Netzstrom statt Umwelt belastender Batterien geachtet. Die angewandte Modul-Bauweise ist Umwelt schonend: der schon bei Kleinstmalaisen übliche Austausch mit anschließendem Verschrotten entfällt. Der Sichtsensor mit LED hilft auch dem ungeübten Benutzer sofort damit umzugehen. Die Armaturen sind vielseitig einsetzbar und so in Arbeitsprozesse leicht und komfortabel zu integrieren. Die Ausführung ist dementsprechend robust und dampfstrahlfest. Die Sockel sind aus dem hochwertigerem Press-Messing gefertigt. Zur Pulverbeschichtung wird hochwertiges Polyamid-Polyurethan-Farbpulver verwendet. Die Dauerbetriebsfunktion zum Füllen von Becken und Behältern und zur Legionellenspülung ist einfach zu benutzen.

Montage-, Wartungs- und Serviceansprüche sind so gehalten, dass sie von einem Haustechniker ohne Spezialkenntnisse und Spezialwerkzeug selbst durchgeführt werden können.

Durch minimale Adaption sind die Armaturen auch drucklos einsetzbar. Große Durchflussmengen sparen im Arbeitsprozess Zeit. Für den Betreiber und Benutzer ergibt sich durch den Einbau so ein beträchtlicher betrieblicher Mehrwert (siehe dazu unsere Amortisationsrechnung). Dies zu den bekannten Einsparungen (60-70%) im Wasserverbrauch (Frisch-/Abwasser, Heizenergie) von Sensorarmaturen. Dies kann man zusätzlich verbessern, indem man Spar-Luftsprudler (6 Liter Durchflussmenge) einsetzt, die für alle unserer Sensorarmaturen erhältlich sind.

Dabei ist zu bedenken, daß Spar-Luftsprudler öfters zu reinigen sind, um Ablagerungen zu verhindern. Grundsätzlich sind die Durchflussmengen jedoch so angelegt, daß diese helfen, Ablagerungen auszuschwemmen, die durch Stagnation entstehen können.

Gut. Seit 1993 Kompetenz in Sensorarmatursystemen für den Arbeitsplatz.
Pulverbeschichtet, in Edelstahl, klassisch in Chrom.