Umweltschutz

Bedarfsgesteuerte Sensorarmaturen senken den Wasserverbrauch etwa um 60 % gegenüber herkömmlichen Einhebelmischbatterien.

Dies kann man zusätzlich verbessern, indem man Spar-Luftsprudler (6 Liter Durchflußmenge) einsetzt, die für alle unsere Sensorarmaturen erhältlich sind. Eine neue Möglichkeit an Wasserspareinrichtung ist das Sprayauslassventil Swiss Eco Tap von BagnoSasso. Doch diese "Auslauf-Bremsen" vernachlässigen Wesentliches – die Zeit.

Einhebel-Kartuschen-Mischbatterien mit Sensorautomatic* und voreinstellbarer ECO-Kartusche – LOex iPuri S-Reihe – senken entsprechend Voreinstellung den Verbrauch um etwa 90 %. Von 12 Litern Wasser (Frisch-/Heiz-/Abwasser), die normalerweise in einer Minute durch den Hahn voll kostenpflichtig in den Abfluss laufen, sind nur mehr 1,2 Liter zu bezahlen. Der Gegenwert von 10,8 Litern Wasser (Frisch-/Heiz-/Abwasser) bleibt Ihnen in Ihrer Tasche.

55 % des verbrauchten Wassers an einer Waschtischarmatur ist Heizwasser.

Bei der Kombination von Sensorarmaturen mit Sparluftsprudlern ist zu bedenken, daß die Gesamtfließmenge schon sehr nieder ist. Der Anfall von Stagnationswasser steigt. Die Chancen, daß sich Ablagerungen bilden, vergrößert sich so – was bedeutet, daß Schmutz, Bakterien, Legionellen u. ä. m. sich leichter anlagern können.

Regelmäßige Spülungen sind daher vorzusehen (siehe auch Trinkwasserverordnung – womit die ursprünglichen Einsparungen i.d.R. wieder aufgezehrt sind.

Unsere Green Line Sensorarmaturen sind in der Durchflussmenge des Magnetventils mit 19 Liter pro Minute so ausgelegt, dass die Bildung von Ablagerungen erschwert wird. Die durchströmende Wassermenge von 19 Litern hat naturgemäß eine andere Spülkraft als jene von nur 6 Litern oder gar niedriger. Es bleibt also weniger hängen.

Das wollen wir erhalten ....

Damit wir noch Natur finden, wie wir uns sie vorstellen, müssen wir unsere Ressourcen schützen und erhalten.

Unten stehendes Bild wurde am Baikalsee aufgenommen – wohl dem größten Süßwassersee der Erde. Dessen Wasser können Sie noch trinken. Und es schmeckt! Das sieht bei unseren Gewässern schon anders aus.

Deshalb fängt Umweltschutz vor unserer Haustür an – durch den bewussten Umgang mit Wasser.

Mit klugem und weitsichtigem Einrichten tragen Sie dazu bei, dass unser Wasser zumindest nicht vergeudet wird (siehe auch Portal Erneuerbare Energien und Umwelttechnik.

Sonnenuntergang am Baikalsee
Sonnenuntergang am Baikalsee - dem größten Süßwassersee der Erde

Gut. Seit 1993 Kompetenz in Sensorarmatursystemen für den Arbeitsplatz.
Pulverbeschichtet, in Edelstahl, klassisch in Chrom.